Bild: Chirurgische Klinik

Was ist Adipositas?

Sie befinden sich hier:

Zentrum für Adipositas und Metabolische Chirurgie

Was ist Adipositas

Adipositas (Fettleibigkeit) ist eine ernstzunehmende Erkrankung, welche gemäß der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass am stärksten zunehmende Gesundheitsrisiko weltweit darstellt. Obwohl die meisten Menschen wissen, dass zuviele Pfunde schädlich sind, gibt es immer mehr Menschen mit ernst zunehmendem Übergewicht (besonders besorgniserregend: die steigende Zahl übergewichtiger Kinder). Starkes Übergewicht oder ausgeprägte (morbide) Adipositas ist gesundheitsschädigend und zieht Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzkreislauferkrankung und Diabetes nach sich. Starkes Übergewicht wirkt sich auch auf die Psyche aus. Es entsteht ein negatives Selbstbild und eingeschränktes Selbstbewusstsein. Schweres Übergewicht kann zu sozialer Isolation führen. In Abhängigkeit von der Höhe des Übergewichts ist die Lebenserwartung von adipösen Patienten deutlich verringert.

Um den Ernährungszustand eines Menschen zu objektivieren, ist der sogenannte Body Mass Index (BMI) eine gebräuchliche Methode. Dabei wird das Körpergewicht in Kilogramm durch das Quadrat der Körpergröße in Metern geteilt.

BMI = Körpergewicht in kg / Körpergröße in m²

Der ideale BMI liegt zwischen 20 und 25. Ein BMI zwischen 25 und 30 bedeutet Übergewicht. Liegt Ihr BMI über 30, sind Sie adipös. Hier beginnt das Risiko für Gesundheitsprobleme, ausgelöst durch Übergewicht.

Mit einem BMI von 35 und mehr sind Sie schwer adipös, also schwer übergewichtig. Sicherlich leiden Sie durch dieses Übergewicht bereits an Folgeerkrankungen, wie Bluthochdruck, Diabetes und Schlafapnoe.

Ab einem BMI von über 40 steigt die Sterblichkeit gegenüber einem normalgewichtigem Menschen deutlich an. Daher wird der Adipositasgrad 3 auch als morbide (krankhafte) Adipositas bezeichnet.

Tabelle zum BMI

      BMI  20 -25 kg/m²: Normalgewicht
      BMI > 25 - 30 kg/m²: Übergewicht
      BMI > 30 - 35 kg/m²: Adipositas Grad 1
      BMI > 35 - 40 kg/m²: Adipositas Grad 2
      BMI > 40 kg/m²: Adipositas Grad 3

Beachten Sie bitte, dass die BMI Berechnung so nur für Erwachsene gilt. Für Kinder muss der BMI-Wert noch zum Alter und Geschlecht in Beziehung gebracht werden.

Folgeerkrankungen und Risiken


  • Diabetes mellitus Typ II
  • Gefäßerkrankung und –verkalkung
  • Arteriosklerose
  • Schlaganfall
  • Koronare Herzkrankheit
  • Hypertonie
  • Fettstoffwechselstörung
  • Gallensteinleiden
  • Krebsentwicklung
  • Schlafapnoesyndrom
  • Gelenkerkrankung
  • Hauterkrankung
  • Psychosoziale Folgen