Bild: OP-Szene

Funktion

Sie befinden sich hier:

Dickdarm und Enddarm

Diagnostik
Therapie
Vorstellung als Patient

Funktion des Anus und Analkanals

Der Analkanal ist zwischen 2 und 4cm lang und stellt den Abschluss des menschlichen Verdauungstraktes dar. Seine Aufgabe ist der sichere Verschluss des Mastdarmes und die kontrollierte Abgabe des Stuhlganges während der Defäkation.

Neben den unwillkürlichen und willkürlichen Anteilen des Schließmuskelapparates finden sich im Analkanal die Ausführungsgänge von Drüsen (Proktodealdrüsen) und die Hämorrhoiden (ein physiologischer Schwellkörper). Diese Hämorrhoiden helfen den Abgang von Winden und Stuhlgang unterstützend zu kontrollieren, indem sie als schwammartiges Gefäßpolster in den Analkanal ragen. Die Hämorrhoiden werden aus Schlagadern des Mastdarmes gespeist und stellen einen wichtigen Bestandteil des analen Verschlusssystems dar.