Bild: OP-Szene

Gefäßchirurgie

Die Gefäßchirurgie deckt an beiden Standorten die Gesamtheit aller arteriellen und venösen Krankheitsbilder ab. Die rasante Entwicklung neuer Techniken insbesondere im Bereich der Gefäßmedizin erlaubt heutzutage vielfach eine minimalinvasive Therapie. Durch eine seit vielen Jahren etablierte enge Kooperation mit den Kliniken für Radiologie und Kardiologie wird für jeden einzelnen Patienten ein individueller Behandlungsplan entworfen.

Sie befinden sich hier:

Ziel unseres interdisziplinären Behandlungskonzepts ist es, unseren Patienten von der Diagnostik, über die Therapie bis hin zur Weiterbehandlung und Nachsorge auf der Basis der höchstem internationalen Standards und geltenden Behandlungspfade im Kontext einer universitären Höchstleistungsmedizin zu behandeln.

Zur Festlegung der bestmöglichen Behandlungskonzepte unserer Patienten findet einmal wöchentlich ein interdisziplinäres Gefäßboard statt um die Art und auch den Zeitpunkt der Behandlung von Patienten mit Gefäßerkrankungen individuell und interdisziplinär abstimmen zu können.

Besonders wichtig ist uns dabei die Zusammenarbeit mit den zuweisenden Kollegen, um unseren Patienten eine optimierte und wenn möglich heimatnahe Vor- und Nachbehandlung zu ermöglichen.

 

 
 

Unser Behandlungskonzept baut auf einer engmaschigen und unmittelbaren Zusammenarbeit mit den folgenden Fachabteilungen der Charité auf:

  • Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin
  • Kardiologie und Angiologie
  • Anästhesie
  • Diabetologie
  • Nephrologie
  • Neurologie