Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Bild: OP-Szene Arzt

Chirurgie der Leber und Gallenwege

Sie befinden sich hier:

Leber und Gallenwege

Mit rund 400 Operationen pro Jahr an der Leber und den zentralen Gallenwegen gehört die Chirurgische Klinik Campus Charité Mitte / Campus Virchow-Klinikum zu den führenden Leberzentren Europas und beherrscht das gesamte Spektrum der Leber-Chirurgie bis hin zu hochkomplexen Operationen auf internationalem Spitzenniveau. Wir sind Teil des von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Leberzentrums der Charité und arbeiten eng mit Leber-Spezialisten aus anderen Fachdisziplinen der Charité zusammen, mit denen wir in wöchentlichen Tumorkonferenzen jeden einzelnen Patienten besprechen und ein individuelles, fächerübergreifendes Behandlungskonzept erstellen. Wir beteiligen uns an nationalen und internationalen Studien und Forschungsprojekten und können innovative Behandlungsmethoden auf Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse anbieten. Einige der Standards der Leberkrebs-Chirurgie wurden an unserem Zentrum entwickelt. Seit Dezember 2019 ist unsere Klinik von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) als Exzellenzzentrum zur chirurgischen Therapie von Lebererkrankungen zertifiziert. Neben unserem Zentrum ist es nur vier weiteren Universitätskliniken in Deutschland gelungen diese höchste Zertifizierungsstufe zu erreichen. Die Anforderungen an ein Exzellenzzentrum unterscheiden sich von den anderen durch die DGAV definierten Kompetenzstufen hinsichtlich der klinischen Fallzahlen und der Qualität der Patientenversorgung sowie des wissenschaftlichen Portfolios erheblich. Die höchste Stufe Exzellenzzentrum kann beispielsweise nur erreicht werden, wenn pro Jahr mehr als 30 sog. Major-Leberresektionen (Resektion von ≥ 4 Lebersegmenten) mit einer entsprechend niedrigen Komplikationsrate (< 15%) durchgeführt werden. In unserer Klinik werden pro Jahr ca. 60 dieser Operationen vor allem minimal-invasiv durchgeführt. Des Weiteren sind hochkomplexe Eingriffe wie erweiterte Leberresektionen mit Entfernung des extrahepatischen Gallenwegssystems (bei sog. Klatskin-Tumoren), ebenfalls mit entsprechend niedriger Komplikationsrate, gefordert. Auch für diese Indikation übertreffen wir die von der DGAV geforderten Kennzahlen deutlich. Außerdem sind diese Operationen eine der vielen Spezialisierungen unserer Klinik und Modifikationen dieser Operationen wurden an unserem Haus entwickelt. Alle bei uns behandelten Patienten werden (anonymisiert) in einem zentralen Register der DGAV erfasst, was die Erfüllung der hohen Qualitätsansprüche durch eine zentrale Qualitätskontrolle absichert. Durch unsere hohe Expertise im Bereich der komplexen offenen und minimal-invasiven (laparoskopischen und robotischen) Leberchirurgie führen wir regelmäßig ausgebuchte Kurse zu diesen Themen für erfahrene Kollegen anderer chirurgischer Kliniken durch.

Unser Behandlungsspektrum

An der Chirurgischen Klinik Campus Charité Mitte / Campus Virchow-Klinikum werden alle Arten von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege behandelt. Unsere Schwerpunkte sind u.a.:

  • Bösartige Lebertumore, auch seltene Formen wie Sarkome sowie Absiedlungen (Metastasen) anderer Karzinome auf der Leber
  • Bösartige Tumore der Gallenwege inner- und außerhalb der Leber, Gallenblasen-Karzinome, Papillen-Karzinome
  • Gutartige Erkrankungen der Leber: Gutartige Tumore, Zysten
  • Gutartige Erkrankungen der Gallenwege: Entzündungen der Gallenblase, Gallensteine, Gallengangszysten
  • Verletzungen und Blutungen von Leber und Gallengängen, Pfortader-Thrombose
  • Parasitäre Erkrankungen wie Zysten durch Fuchs- und Hundebandwurm
  • Lebertransplantation bei Leberzirrhose, nicht-alkoholischer Fettleber, Entzündungen der Gallengänge, Zystenleber

Unsere Spezialgebiete

  • Leber-Operationen mit Schlüsselloch-Technik: Wir sind eines von wenigen Zentren in Deutschland die eine Teilentfernung der Leber überwiegend minimal-invasiv mithilfe der „Schlüsselloch-Technik“ durchführen. Dadurch bleibt den Patienten ein großer Bauchschnitt erspart. Die Effektivität dieser Technik ist der von klassischen Operationen ebenbürtig, die Belastung für die Patienten jedoch deutlich geringer. Am Ausbau dieser Technik für die Anwendung bei möglichst vielen Patienten waren und sind wir maßgeblich beteiligt.
  • Komplexe Leberchirurgie: Wir können inzwischen fast alle Tumore der Leber, unabhängig von Größe und Lage, chirurgisch sicher entfernen, auch mit Rekonstruktion von Blutgefäßen und Gallenwegen. Hier gelten wir als eines der führenden Zentren in Europa.
  • Kinder-Leberchirurgie: Als eine von wenigen Kliniken in Europa sind wir auch auf das chirurgische Operationsspektrum der Leberchirurgie bei Kindern spezialisiert, so z.B. die Behandlung von Lebertumoren im Kleinkindalter, von genetischen Erkrankungen, Mutationen und Funktionsstörungen der Leber. Wir arbeiten hierbei eng mit Kinderonkologen, Radiologen und Kinder-Intensivmedizinern zusammen.
  • Lebertransplantationen: siehe Rubrik Transplantation

Unsere Qualität

  • Wir besprechen jeden Krebspatienten in unseren fachübergreifenden Tumorkonferenzen und erstellen einen persönlichen Behandlungsplan, auch nach erfolgter Operation.
  • Krebspatienten werden ausschließlich von einem Team spezialisierter Chirurgen mit Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft operiert.
  • In der komplexen Leberchirurgie können wir weltweit die besten Langzeitergebnisse vorweisen.

Ihre Ärzte

Bild: Prof. Dr. med. J. Pratschke
Prof. Dr. med. J. Pratschke
PD Dr. med. M. Schmelzle
Bild: Prof. Dr. med. Wenzel Schöning
Prof. Dr. med. W. Schöning
Bild: Prof. Dr. med. R. Öllinger
Prof. Dr. med. R. Öllinger
Bild: PD Dr. G. Lurje
PD Dr. med.
G. Lurje

Fellows

Bild: PD Dr. med. Nathanael Raschzok
PD Dr. med.
N. Raschzok
Bild: PD Dr. med. Felix Krenzin
PD Dr. med.
F. Krenzin

Leberzentrum der Charité und Exzellenzzentrum für Leberchirurgie