Bild: OP-Szene Arzt

Behandlung

Sie befinden sich hier:

Wie behandeln wir Erkrankungen der Leber und der Gallenwege?

In der Chirurgischen Klinik Campus Charité Mitte / Campus Virchow-Klinikum kommen alle international anerkannten chirurgischen Verfahren auf Basis aktueller Standards und Behandlungsleitlinien zum Einsatz.

Chirurgische Entfernung von Teilen der Leber (Resektion)

Eine Resektion ist vor allem bei Krebs, in seltenen Fällen auch bei gutartigen Tumoren und Zysten erforderlich. Da die Leber als einziges menschliches Organ die Fähigkeit besitzt, ihr Gewebe zu erneuern, kann sie bis zur Hälfte (Hemihepatoektomie), im Ausnahmefall sogar bis zu drei Vierteln (Trisektorektomie) entfernt werden und wächst dann wieder nach. Wir führen auch solche ausgedehnten Eingriffe in der Regel mit der schonenden minimal-invasiven Schlüsselloch-Technik durch, sodass ein offener Bauchschnitt entfällt. Dies können nur wenige hochspezialisierte Zentren in Europa.

Je nach Stadium und Lage eines Tumors kombinieren wir in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachabteilungen der Charité eine Leberresektion mit vor- und nachgeschalteten nicht-operativen Verfahren wie Chemo-, Mikrowellen-, Radiofrequenzwellen- oder Radiotherapie.

Komplexe Leber-Chirurgie

Wir verfügen auch über große Erfahrung mit der laparoskopischen Technik bei komplexen Eingriffen wie:

  • Trisektorektomie (s.o.) mit Entfernung der Gallengänge bei Gallenwegs-Tumoren, anschließend Verbindung des gesunden Leberrests mit dem Dünndarm
  • Aufbau von ausreichend gesundem Lebergewebe vor einer Trisektorektomie mithilfe verschiedener Verfahren
  • Entfernung von Darmkrebs-Tumoren und deren Absiedlungen auf Leber- und Lunge in einem Eingriff

Entfernung der Gallenblase

Zur Behandlung einer Gallenblasen-Entzündung oder von Gallensteinen kann die operative Entfernung der Gallenblase notwendig werden. Dieser sehr häufige Eingriff wird fast immer mit der schonenden Schlüssellochtechnik durchgeführt und erfordert nur einen kurzen Klinikaufenthalt. Eine Lebenseinschränkung ist mit der Entfernung der Gallenblase nicht verbunden; lediglich sehr fetthaltige Speisen werden nicht gut vertragen und sollten gemieden werden.

Mehr Details über verschiedene Behandlungsverfahrenn finden Sie hier: