Bild: Chirurgische Klinik

Sprechstunde Magen- und Speiseröhren-Chirurgie

Sie befinden sich hier:

Sprechstunden Magen- und Speiseröhren-Chirurgie

Zu unserer Sprechstunde können Sie sich per Telefon, Fax oder E-Mail anmelden (siehe rechts). Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, untersucht Sie zunächst einer unserer Fach- und Oberärzte, die sich auf die Behandlung von Erkrankungen von Magen und Speiseröhre spezialisiert haben. Er erfasst Ihre bisherige Krankengeschichte und bespricht mit Ihnen die notwendigen weiteren Untersuchungen, die möglichen Behandlungsmaßnahmen und wie zeitnah diese durchgeführt werden müssen. Bei einigen Erkrankungen kann die geeignete Therapie bereits beim ersten Besuch festgelegt und entsprechende Termine geplant werden.

Meist ist es allerdings erforderlich, dass zunächst noch verschiedene Experten unserer Klinik Röntgenbilder und Befunde, die z.B. bereits bei Ihrem Haus- oder Facharzt angefertigt worden sind, auf einer gemeinsamen Tumorkonferenz begutachten und diskutieren. So können wir Ihnen eine fächerübergreifend abgestimmte Behandlung Ihrer Erkrankung garantieren.

Wir haben den Anspruch, dass zwischen Ihrem Erstkontakt und der endgültigen Entscheidung über die geeignete Therapie maximal 1 Woche liegt.

Bitte bringen Sie zur Sprechstunde mit:

Unterlagen und Befunde bereits durchgeführter Untersuchungen (z.B. beim Hausarzt oder Facharzt), insbesondere Röntgen-, CT-, und MRT-Bilder, entweder auf CD oder als Ausdruck. Sie können uns diese bereits vor der Sprechstunde zuschicken, um Zeit und Wege zu sparen, und erhalten sie selbstverständlich von uns zurück, nachdem wir sie in unser System eingespielt haben. Wir informieren Sie telefonisch, falls noch weitere Untersuchungen erforderlich sind. Diese können wir gegebenenfalls auch direkt in unserer Klinik durchführen.

Terminvereinbarung siehe Kasten rechts

Ihre Ärzte

Bild: Prof. Dr. med. J. Pratschke
Prof. Dr. med. J. Pratschke
Bild: Prof. Dr. med. Matthias Biebl
Prof. Dr. med. M. Biebl
Bild: PD Dr. med. S. Chopra
PD Dr. med.
S. Chopra
Bild: Dr. med. Christian Denecke
PD Dr. med.
C. Denecke